Vereinschronik 1. MGC Kassel-Vellmar 1964 e.V.

Im April 1964 trafen sich sechs bis sieben Leute an einer Miniaturgolfanlage in der Wilhelmshöher Allee in Kassel und beschlossen, einen Verein zu gründen, um das bis dahin auf privater Ebene gespielte Miniaturgolfhobby nach sportlichen Regeln in Wettkampfform auszutragen. An die damaligen Eigentümer dieser Miniaturgolfanlage, die längst schon nicht mehr existiert, mussten monatlich 5 Mark je Mitglied abgeführt werden, was zu der damaligen Zeit sehr viel Geld war. Somit wurde leider ein rasches Ansteigen der Mitgliederanzahl verhindert.

Spielte der 1. MGC Kassel 1964 e.V. anfänglich, auch mit guten sportlichen Erfolgen, noch im Hessischen Miniaturgolfverband, was mit sehr weiten Fahrten und Kosten verbunden war, trat man im Februar 1967, nachdem man eine ordentliche Satzung ausgearbeitet hatte, mit Zustimmung der Hauptversammlung des Niedersächsischen Miniaturgolfsportverband (NiMS), dem heutigen MVBN (Minigolfsport-Verband Bremen/Niedersachsen e.V.), bei, um fortan im niedersächsischen Bezirk Süd gegen Northeim und Einbeck zu spielen.

Die Bemühungen um eine eigene Anlage, auch Voraussetzung für die Stärkung der Mitgliederzahl und Steigerung der sportlichen Leistungen, waren bis dato noch nicht sonderlich von Erfolg gekrönt. 1973 wollte man auf den Platz in der Kasseler Aue umziehen, diese Entscheidung wurde aber nicht von allen Mitgliedern befürwortet, so dass ein verbliebener Teil der Mitglieder in Wilhelmshöhe einen neuen Verein gründete (KMC Wilhelmshöhe). 1982 siedelte ein weiterer Teil unserer Mitglieder nach Ihringshausen um, um dort ihrerseits einen Verein zu gründen (BGC Kassel-Nord). Beide Vereine sind heute nicht mehr existent, lediglich der 1. MGC Kassel 1964 e.V. hatte »überlebt«. Später musste man leider einsehen, auch die Anlage am Kasseler Auedamm aus sportlichen Gründen verlassen zu müssen; das ständige Fehlen von Hindernissen, ein anderer Aufbau und ständiger Umbau der Bahnen machte ein Ausüben unseres Sports unter gleichmäßigen Bedingungen nicht möglich, ebenso wenig gab es einen Heimvorteil für uns. Nichtsdestotrotz konnten schon etliche gute sportliche Erfolge erzielt werden.


Endgültig 1988 mit dem Umzug auf die wunderschöne Anlage in Vellmar, wo sowohl wir als auch unsere sportlichen Mitstreiter uns sehr gut aufgehoben fühlen, stellten sich für Einzelne von uns auch herausragende sportliche Erfolge wie mehrfache Deutsche Meisterschaften, Niedersachsenmeisterschaften etc. ein, ebenso erhöhte sich die Mitgliederanzahl, in Spitzenzeiten zählten wir ca. 70 Mitglieder. Um sich besser mit unserem Spielort Vellmar identifizieren zu können, wurde auf der Mitgliederhauptversammlung 2009 beschlossen, den Verein in »1. MGC Kassel-Vellmar 1964 e.V.«
umzubenennen. Heute spielen wir mit 38 aktiven Mitgliedern (6 passive) in der 3. Bundesliga, der Verbandsliga, der Landesliga und in der Bezirksklasse des MVBN (Minigolfsport-Verband Bremen/Niedersachsen e.V.).

Zum Betrachten von einzelnen Dokumenten auf dieser Seite ist eventuell der kostenlose Download von Acrobat Reader erforderlich.

Startseite
   Zurück zur Startseite